Liigu sisu juurde
Tallinn.ee
Juurdepääsetavus
 °C
Otsi informatsiooni, teenuseid jne

Sümpoosioni programm

Sümpoosioni programm

Das Ende des Großen Nordischen Kriegs 1721 – eine Wende im Ostseeraum, aber wohin?
The End of the Great Northern War, 1721 – a Turn in the Baltic Sea Region, but where to?

10. Tallinner Symposium zur Geschichte und Kultur Nordosteuropas
10th International Conference on History and Culture in North Eastern Europe


Tallinn, 8.–10. September 2022

Programm / Programme

Veranstaltungsort / Venue:
Tallinna Linnaarhiiv / Stadtarchiv Tallinn / Tallinn City Archives, Tolli tänav 4


Donnerstag / Thursday, 8.9.

14.30–15.00

Eröffnung und Einleitung in die Tagung /
Opening and Introduction into the Conference


Küllo Arjakas, Archivdirektor / Director of City Archives, Tallinn
Jörg Hackmann, Szczecin – Greifswald
Robert Schweitzer, Lübeck – Helsinki


15.00–16.30    Nachmittagssitzung / Afternoon session
(Chair: Robert Schweitzer)

15.00–15.30
A Comparison of the Swedish and Russian War Efforts during the Great Northern War

Antti Kujala, Helsinki

15.30–16.00
Between the Swedish Regulations and Russian Practices – Administrative and Judicial Aspects in the History of Old Finland
Jyrki Paaskoski, Helsinki


16.00–16.30    Diskussion / Discussion

Freitag / Friday, 9.9.

9.30–13.00      Vormittagssitzung / Morning session
(Chair: Ralph Tuchtenhagen)

9.30–10.00
Der Frieden von Nystad (1721) als der „Anfang vom Ende“ der Souveränität der polnisch-litauischen Adelsrepublik?
Adam Perłakowski, Kraków


10.00–10.30
Der Kaiser an der Ostsee? – die Wahrnehmung des Großen Nordischen Krieges und seiner Friedensschlüsse durch Kaiser und Reich
Matthias Asche / Marco Barchfeld, Potsdam


10.30–11.00    Diskussion / Discussion

11.00–11.30    Kaffee / Coffee

11.30–12.00
Schweden und Preußen als protestantische Vormächte: Der Große Nordische Krieg als Wendepunkt auch der deutschen Geschichte
Peter Thaler, Odense


12.00–12.30
Der Friede von Stockholm von 1720 als Wendepunkt der preußischen Außenpolitik
Carsten Trautmann, Frankfurt / Main


12.30–13.00    Diskussion / Discussion

13.00–14.30    Mittagessen / Lunch

14.30–17.30    Nachmittagssitzung / Afternoon session
(Chair: Karsten Brüggemann)


14.30–15.00
Der Vertrag von Nystad in den rechtlichen Entwicklungen der baltischen Ostseeprovinzen
Marju Luts-Sootak, Tartu


15.00–15.30
An Unfinished Work: the Completion of the Swedish Bastioned Fortifications in Estonia after the Great Northern War
Ragnar Nurk, Tallinn


15.30–16.00    Diskussion / Discussion

16.00–16.30    Kaffee / Coffee

16.30–17.00
Der Artikel 6 des Friedens von Uusikaupunki/Nystad und die Getreideausfuhr im 18. Jahrhundert aus baltischen Handelsstädten nach Schweden.
Vadim Svjatkovski, Tallinn


17.00–17.30
Breaking the ’Baltic Barrier’: St. Petersburg as a New Export Outlet
Yrjö Kaukiainen, Helsinki


17.30–18.00    Diskussion / Discussion

Samstag / Saturday, 10.9.

9.30–13.00      Vormittagssitzung / Morning session
(Chair: Jörg Hackmann)

9.30–10.00
Phoenix aus der Asche? Haus und Staat Holstein-Gottorf nach dem Großen Nordischen Krieg
Laura Potzuweit, Kiel


10.00–10.30
The End of the Great Northern War as a Turning Point in Baltic Long-standing Ecclesiastical Privileges
Andres Andresen, Tartu


10.30–11.00 Diskussion / Discussion

11.00–11.30 Kaffee / Coffee

11.30–12.00
Denmark and Russia from the Great Northern War to the Treaty of Tsarskoye Selo 1773
Jens Olesen, Greifswald


12.00–12.30
The Changing Image of Russia during and after the Great Northern War
Pärtel Piirimäe, Tartu


12.30–13.00    Diskussion / Discussion

13.00–14.30    Mittagessen / Lunch

14.30–15.30
Schlussdiskussion / Concluding Discussion

Einleitendes Statement / Introductory Statement
Jüri Kivimäe




Veranstalter / Organizers
Tallinna Linnaarhiiv, Tallinn
Academia Baltica, Lübeck / Sankelmark
Aue Stiftung, Helsinki
University of Szczecin





Text

Description automatically generated





Mit Unterstützung von / Supported by
Tallinna Linnavalitsus
Logo, company name

Description automatically generated Böckler-Mare-Balticum-Stiftung






Contact:
Jörg Hackmann 
[email protected]
[email protected] 

Lea Kõiv
[email protected]
  

Viimati muudetud 06.09.2022