Bestände und Sammlungen

Das Stadtarchiv verwahrt 1302 Bestände mit insgesamt 474 631 Verzeichnungseinheiten (Stand vom 31. December 2016) – Dokumente ab dem 13. Jh. bis in die Gegenwart.

 Über die Bestände des Stadtarchivs liegen zwei im Druck veröffentlichte Kurzführer vor: Eesti NSV Tallinna Riikliku Keskarhiivi arhiivifondide lühiteatmik (Kurze Übersicht über die Bestände des Tallinner Staatlichen Zentralarchivs der Estnischen SSR) von 1976 (Stand vom 1. Januar 1976) sowie Tallinna Linnaarhiivi kogude loend (Beständeverzeichnis des Stadtarchivs Tallinn) von 2002 (Stand vom 1. Januar 2002).

Die neuesten, jeweils aktualisierten Informationen über die Bestände liefern eine archivinterne Datenbank, die vor Ort im Stadtarchiv eingesehen werden kann, und das allgemeine Informationssystem der öffentlichen Archive Estlands AIS (http://ais.ra.ee). Digitalisierte Quellen des Stadtarchivs sind im Internet über das vom Estnischen Nationalarchiv verwaltete web environment SAAGA (http://www.ra.ee/saaga) zugänglich.

 Die Revaler Archivalien des 13.–16. Jh. sind in lateinischer und mittelniederdeutscher Sprache, die des 17.–19. Jh. hauptsächlich in Hochdeutsch. Seit den 1880er Jahren wird Russisch als Amtssprache vorherrschend, seit 1917–1918 Estnisch.

Die Wichtigsten Bestände

Zuletzt geändert 27.04.2017